Menu
menu

Fach- und Servicestelle EU-Migration Sachsen-Anhalt (EUMIGRA)

Das im Oktober 2020 gestartete Landesprojekt Fach- und Servicestelle EU-Migration Sachsen-Anhalt zielt darauf,

  • die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Gleichbehandlung zu unterstützen und
  • die soziale Integration für die Angehörigen der Europäischen Union in Sachsen-Anhalt zu befördern. 

Das Projekt in Trägerschaft der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. verknüpft integrationsspezifische Fachexpertise mit den Bedarfen der migrantischen Fachkräfte und Communities. Damit leistet es gemeinsam mit seinen Partnern einen Beitrag zum verbesserten Matching von Unterstützungsstrukturen für Unionsbürger und ihre Familien. Zugleich befördert es den interkulturellen Öffnungsprozess für Integration.

Handlungsschwerpunkte der Fach- und Servicestelle sind

  • die landesweite Strukturberatung zur Sensibilisierung und bedarfsgerechten Ausrichtung vorhandener Beratungsstrukturen auf die spezifischen Bedarfe der Angehörigen der Europäischen Union,
  • das Aufbereiten und Bereitstellen mehrsprachiger Informationsmedien rund um die Themen soziale Integration und Gleichbehandlung der Unionsbürger auf dem Projekt-Webportal,
  • die strategische Vernetzung mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik im Rahmen fachbezogener Öffentlichkeitsarbeit zu Themen der Gleichbehandlung von mobilen Beschäftigten der EU, ihrer sozialen und Arbeitsmarktintegration,
  • die fachliche Abstützung der migrationsspezifischen Interkulturellen Öffnung für Unionsbürger durch Netzwerk- und Gremientätigkeit.

Die Projektwebsite befindet sich in der Vorbereitung. Bis zum Start des Internetauftritts (01/2021) kann vorübergehend die AGSA-Website https://www.agsa.de/aktuelles/eu-migration.html genutzt werden.