Menu
menu

Wahl bei Mitgliederversammlung: Vorstand des LAMSA e.V. erstmals mit zwei Frauen als Spitzenduo

Erstmals in der Geschichte des Landesnetzwerks Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. werden die beiden Spitzenpositionen des Verbandes von zwei Frauen besetzt.

Der neue Vorstand mit Dr. Tarek Ali, Olga Tidde, Peter Ogochukwu Onwuasoanya und Waseem Aleed (v.l.); nicht im Bild: Elena Herrmann.

Die Wahl des neuen Vorstandes erfolgte bei einer Mitgliederversammlung in Halle (Saale), wie der LAMSA e.V. informierte (Pressemitteilung).

Die neue Vorstandsvorsitzende Elena Herrmann ist zugleich Vorstand des „Internationalen Netzwerks Wirtschaft und Soziales e.V.“, und Olga Tidde, stellvertretende Vorsitzende, wurde durch den Förderverein der Deutschen aus Russland Sachsen-Anhalt e.V. in den Vorstand delegiert.

Das Amt des Schatzmeisters hat laut Mitteilung zukünftig Dr. Tarek Ali aus dem Verband der Migrantenorganisationen Halle (VeM0) e.V. inne. Weitere zwei Vorstandsmitglieder, Peter Ogochukwu Onwuasoanya (Nzuko Ndi Igbo e.V. Halle) und Waseem Aleed (Ausländerbeirat der Stadt Halle) vervollständigen das Vertretungsorgan des Verbandes.

LAMSA ist für mich eine Familie und sie ist mir das Wichtigste. Ich werde alles für meine Familie tun, dass es euch allen gut geht“, sendete Elene Herrmann in der Mitgliederversammlung den Anwesenden ihre Botschaft. Ihre Stellvertretende Olga Tidde bekräftigte die bisherige bewährte Zusammenarbeit des Vorstandes für die professionelle Weiterentwicklung des Dachverbandes. 

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des LAMSA e.V. Sie tagt einmal jährlich. Vorgänger im Amt des Vorstandsvorsitzenden war Tien Duc Nguyen.

Kontakt: LAMSA-Geschäftsführer Mamad Mohamad, Telefon: +49 345 171 94 051, E-Mail: mamad.mohamad@lamsa.de