Menu
menu

Landesintegrationspreis 2020: Festakt zur Preisverleihung verschoben

Mit dem Integrationspreis 2020 würdigt das Land Sachsen-Anhalt das Engagement für Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt bereits zum elften Mal. Die Verleihung findet aber erst im nächsten Jahr statt.

Fast 70 Bewerbungen und Vorschläge sind bis zum Bewerbungsschluss am 16. Oktober 2020 im Integrationsministerium für den Landesintegrationspreis eingegangen. Allerdings kann angesichts der aktuellen Infektionsdynamik die für den 2. Dezember 2020 in der Magdeburger Johanniskirche geplante Festveranstaltung zur Verleihung der Integrationspreise leider nicht wie geplant stattfinden. Geplant ist, die Festveranstaltung und die Bekanntgabe der Preisträger*innen auf den 14. April 2021 zu verlegen.

In der vergangenen Woche hatte eine fachkundige Jury unter dem Vorsitz von Staatssekretärin Susi Möbbeck, Integrationsbeauftragte der Landesregierung, die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. 

Staatssekretärin und Integrationsbeauftragte Susi Möbbeck: „Die Bewerbungslage zeigt: Corona hat die Integrationsarbeit nicht zum Erliegen gebracht. Mit Kreativität und Improvisation haben viele Engagierte in Sachsen-​Anhalt auf die Krise reagiert und Wege gefunden, um im Kontakt zu bleiben. So wurden Sprachkurse in den digitalen Raum verlegt oder Unterstützungstreffen per Videokonferenz abgehalten.“