Bekanntgabe: Öffnung von Integrationsmaßnahmen für gute Bleibeperspektive für Menschen aus Afghanistan

Logo des Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration

August 2017

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat entschieden, die in den Zuständigkeitsbereich des BMAS fallenden Integrationsmaßnahmen, die eine gute Bleibeperspektive voraussetzen, für Asylbewerberinnen und Asylbewerber aus Afghanistan für das zweite Halbjahr 2017 zu öffnen.

Mehr Informationen dazu in der Rubrik Regelungen und Standards.

Infografiken vom Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Netzwerk Unternehmen

Juni 2017

Die vom Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge erstellten Infografiken visualisieren die Regularien für die Beschäftigung Geflüchteter Schritt für Schritt.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie initiierte Netzwerk unterstützt Betriebe aller Größen, Branchen und Regionen, die geflüchtete Menschen beschäftigen oder sich ehrenamtlich engagieren wollen. Die Grafiken sind ein nützliches Werkzeug für alle, die z.B. mit der Beratung und Betreuung von Geflüchteten betraut sind, die eine Beschäftigung aufnehmen möchten.

Mehr Informationen rund um das Netzwerk finden Sie auch auf:  www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de

Neuer Onlineknotenpunkt für Flüchtlinge in Deutschland. Informationsportal handbookgermany.de mit gebündelten Angeboten für Geflüchtete und Neuzuwandernde

Handbook germany
Foto: Integrationsbeauftragte der Bundesregierung

Februar 2017

Wer neu nach Deutschland kommt, braucht Informationen. Um zielgerichtet geflüchtete Menschen zu erreichen, erstellt das Journalistennetzwerk „Neue deutsche Medienmacher“ mit handbookgermany.de ein zentrales Informationsportal für und mit geflüchteten Menschen. In einer mehrsprachigen Redaktion mit Journalist_innen im Exil werden bestehende Informationsangebote gebündelt, der Mediennutzung der Zielgruppe angepasst und weiterentwickelt. „Vertrauenswürdigkeit ist ein wichtiges Element, denn viele Geflüchtete verlassen sich lieber auf die eigene Community. Wir bringen neben Informationen auch persönliche Erfahrungen ein“, weiß der syrische Netzaktivist Monis Bukhari, der handbookgermany.de inhaltlich mitentwickelt.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz fördert das Projekt: „Wir schaffen mit dem Portal Handbookgermany.de die Startseite für Flüchtlinge zu Themen wie Arbeit, Bildung, Leben und Wohnen in Deutschland. Das Handbuch ist ein Begleiter für die ersten Jahre, das qualifizierte Information und Alltagsorientierung liefert. Starke Medienpartner wie die Deutsche Welle, Behörden, Verbände und Initiativen unterstützen das Projekt mit Inhalten.“

Das Angebot ist ab sofort nutzbar.

Sachsen-Anhalt. Willkommenskultur und Weltoffenheit als Ziele eines gemeinsamen Weges

Das Land Sachsen-Anhalt entwickelt sich auf dem Weg hin zu einer Willkommenskultur - auch und insbesondere mit Blick auf die Unterstützung von Schutzsuchenden aus Europa und der Welt.

Nutzen Sie die Willkommens-Rubrik des Integrationsportals, um Überblick und Einblick zu erhalten in die vielfältigen Bereiche des Engagements und der ehrenamtlichen Initiativen im Bereich der Interkulturellen Orientierung und Öffnung in Sachsen-Anhalt!

Beteiligte und Initiativen, die Ihr Projekt noch nicht hier wiederfinden, sind aufgerufen und eingeladen, uns ihre Materialien zur Veröffentlichung auf dem Integrationsportal zuzusenden. Nur so kann sichergestellt werden, dass die bestehende Vielfalt von Angeboten, Projekten und Initiativen auch in ihrem ganzen Umfang sichtbar gemacht und vernetzt wird.